Wie weit sind Sie in Ihrem Leben schon geflogen?


KLM Cityhopper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
KLM Cityhopper B.V.
IATA-Code: WA
ICAO-Code: KLC
Rufzeichen: CITY
Gründung: 1966
Sitz: Haarlemmermeer, Niederlande Niederlande
Drehkreuz:

Flughafen Amsterdam Schiphol

Heimatflughafen: Flughafen Amsterdam Schiphol
Unternehmensform: B.V.
Allianz: SkyTeam
Vielfliegerprogramm: Flying Blue
Flottenstärke: 40 (+ 9 Bestellungen)
Ziele: national und international
Website: www.klmcityhopper.nl

KLM Cityhopper (bis 1991 NLM) ist eine niederländische Regionalfluggesellschaft mit Sitz in Haarlemmermeer und Basis auf dem Flughafen Amsterdam Schiphol. Sie ist eine Tochtergesellschaft der KLM Royal Dutch Airlines.

Geschichte

KLM Cityhopper wurde 1966 als Nederlandse Luchtvaart Maatschappij (NLM) gegründet und nahm am 29. August 1966 mit einer Fokker F-27 den Flugbetrieb innerhalb der Niederlande auf, gefolgt von den ersten internationalen Kurzstrecken im Jahr 1975. Am 3. März 1978 erhielt NLM mit einer Fokker F-28 ihr erstes Strahlflugzeug.

Nach der Fusion mit NetherLines im April 1991 erhielt die Gesellschaft ihren heutigen Namen KLM Cityhopper (zeitweise wurde cityhopper klein geschrieben). Nach Ausmusterung der Fokker 70 besteht die Flotte heute nur aus Maschinen des brasilianischen Herstellers Embraer.

Im Jahr 2004 integrierte KLM Cityhopper die britische KLM uk vollständig.

Ende März 2010 verließen die letzten Fokker 50 der KLM Cityhopper die Flotte, im Herbst 2012 folgten die letzten Fokker 100.[1]

Im August 2013 begann die Modernisierung der verbleibenden Fokker 70, die eine neue Kabinenausstattung erhielten.[2] Ende Oktober 2017 wurden auch diese Flugzeuge aus der KLM-Flotte genommen, damit endete nach 97 Jahren die Ära der Fokker-Maschinen bei KLM.[3]

Flugziele

KLM Cityhopper führt für ihr Mutterunternehmen KLM Royal Dutch Airlines von ihrer Basis in Amsterdam aus zahlreiche Regional- und Zubringerflüge innerhalb Europas einschließlich zahlreicher deutschsprachiger Ziele durch.[4]

Flotte

Aktuelle Flotte

Mit Stand November 2017 besteht die Flotte der KLM Cityhopper aus 40 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 5 Jahren:[5]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt[6][7] Anmerkungen Sitzplätze[8]
(Business/Eco+/Eco)
Embraer 175 10 7 + 15 Optionen 88 (20/8/60)
Embraer 190 30 2 PH-EZX in SkyTeam-Sonderbemalung 100 (20/8/72)
Gesamt 40 9
Zuvor eingesetzte Flugzeuge

In der Vergangenheit setzte KLM Cityhopper unter anderem folgende Flugzeugtypen ein:[9]

Zwischenfälle

KLM Cityhopper verzeichnet in ihrer Geschichte zwei Totalverluste von Flugzeugen, beide mit Todesopfern:[10][11]

Trivia

Siehe auch

Weblinks

 Commons: KLM cityhopper  Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. KLM plant laatste vlucht met luchtvaartnieuws.nl Fokker 50 op 27 maart, 18. Januar 2010 (niederländisch)
  2. airliners.de KLM: Neue Sitze und Economy Comfort Zone für Fokker-70-Flotte, 30. August 2013
  3. The Fokker 70s final commercial flights (englisch)
  4. klmcityhopper.nl Wie zijn wij (niederländisch), abgerufen am 20. Juni 2017
  5. ch-aviation KLM Cityhopper (englisch), abgerufen am 2. November 2017
  6. Embraer Orderbook (englisch), abgerufen am 20. Juni
  7. le-bourget-die-bestellungen-der-paris-air-show-2017. Abgerufen am 21. Juni 2017.
  8. klm.com Sitzpläne abgerufen am 20. Juni 2017
  9. airfleets.net KLM Cityhopper (englisch), abgerufen am 27. August 2015
  10. Daten über die Fluggesellschaft NLM Cityhopper im Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 20. Juni 2017
  11. Daten über die Fluggesellschaft KLM Cityhopper im Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 20. Juni 2017
  12. Flugunfalldaten und -bericht PH-CHI im Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 14. Juni 2016
  13. Flugunfalldaten und -bericht PH-KSH im Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 20. Juni 2017
  14. aerotelegraph.com Willem-Alexander: Bei KLM sitzt auch mal der König im Cockpit, 18. Mai 2017 abgerufen am 20. Juni 2017

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel KLM Cityhopperexterner Link aus der freien Enzyklopädie Wikipediaexterner Link und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autorenexterner Link verfügbar.

 aus unserem Shop: 

Flugzeugmodelle
klick für Details